Italian - ItalyEnglish (United Kingdom)Deutsch - DeutschlandРусский - Россия

Accoglienza coi fiocchi

Logo Accoglienza coi fiocchi

Die Regeln zum Empfang im Weinbaubetrieb


Der Empangdekalog wurde zusammengestellt, weil es notwendig war, das Touristenangebot von Weinbaubetrieben (den Mitgliedern der Bewegung des Weintourismus) zu beschreiben. Den Gästen wird ein einzigartiger Empfang angebeoten, an den siesich immer erinnern und über den sie weiter erzählen werden. Die Qualiät ist zertifiziert und mit einer Garantiemarke beglaubigt. Diese Marke bestätigt, dass die Dienstleistungen vom Unternehmen, das mit der Marke “Accoglienza coi Fiocchi” bezeichnet sind, von hoher Qualität sind und von Fachleuten ausgeübt werden.

Logo 3A-PTA

Der Empangdekalog, der von der Bewegung des Weintourismus zusammengestellt und von 3APTA zertifiziert ist, beschreibt die Bedingungen, denen alleMitglieder der Assoziation entsprechen. Die Exkursion in den Weinbaubetrieb spielt die entscheidende Rolle in der Erhaltung von Traditionen auf dem Lande, sie lässt den Touristen ihre kulturelle Herkunft kennen lernen.

Zur Zeit werden Tausende Weinbaubetriebe, die mit der Bewegung des Weintourismus verbunden sind, zertifiziert. Die zertifizierten Unternehmen bekommen das Kennzeichen von “Accoglienza coi Fiocchi”.

Folgende Aspekte der Tätigkeit eines Weinbaubetriebes werden bewertet:

Standard der Firma- Methoden – Personal

 

STANDARD PER L'AZIENDA
  1. Verkehrszeichen, die den Verkehrsregeln entsprechen, sich in unmittelbarer Nähe des Weinbaubetriebes befinden und auf den Weg zum Betrieb hinweisen

  2. Ein Torschild (das Kennzeichen, das den Weinbaubetrieb als ein Mitglied der Bewegung des Weintourismus bezeichnet), das am Eingang des Weinbaubetriebes im Laufe eines Jahres nach der Zertifizierungsprüfung hängen soll

  3. Ein Torschild, das den Empfang des Weinbaubetriebes (Tage und Uhren) bezeichnet, das am Eingang des Weinbaubetriebes im Laufe eines Jahres nach der Zertifizierungsprüfung hängen soll

  4. Die Raume für das Treffen und den Empfang von Kunden sollen der Aufnahmemöglichkeit eines Besuches entsprechen (mindestens 4 Personen)

  5. Der Raum, der für die Degustation bestimmt ist, soll die Anzahl von Plätzen haben, die der Aufnahmemöglichkeit eines Besuches entsprechen (mindestens 4 Personen). Die Beleuchtung soll angemessen und gleichmässig verteilt sein.

  6. Der Verkaufraum. Falls dieser Raum nicht isoliert ist, soll man die Produktion auβer den Empfang-und Degustationsraumen lagern.

  7. Die Anzahl von WCs für die Besucher soll der Raumgröβe entsprechen. Sie sollen den vorhandenen hygienischen Normativen entsprechen.

  8. Der Parkplatz für Touristen soll der Aufnahmemöglichkeit eines Besuches entsprechen (ein LKWein Bus)

  9. Das gedruckte Informationsmaterial über die Firma und ihre Produktion soll mindestens auf 2 Fremdsprachen dargestellt werden, Italienisch einschließlich.

METODO
  1. Die 1. Aufnahme von Besuchern soll gastfreundlich sein (das Vorhandensein von Trinkwasser und WC ist obligatorisch)

  2. Weinkeller und/oder Weingarten sollen zur Verfügung stehen

  3. Nur gepackte Wein/ stark alkoholhaltige Getränke sollen den Touristen angeboten werden

  4. Das Vorhandensein mindestens von einmem Bechertyp zur Degustation

  5. Die Bereitschaft Gäste am Sonntag zu empfangen, sowie auch aum Vorabend der Festtagen, an Festtagen und der Voranmeldung nach

  6. Das Vorhandensein von einer Karte, die alle Angaben über den Wein und alle Alkoholgetränken von diesem Weinbaubetrieb enthalten. Sie lassen dem Tourist eine bessere Vorstellung vom Wein bekommen

PERSONA
  1. Der Administrator, der die Gäste empfängt, soll gute Kenntnisse über die Firma, die Produktion, die von der Firma hergestellt wird, sowie auch über den Produktionsablauf, haben. Er soll höflich, fachkundig sein. Es wird auch gemeint, dass er bereit ist, eine Exkursion im Weinbaubetrieb und die Degustation von Wein durchzuführen.

  2. Der Administrator, der die Gaste empfängt, soll einen Degustationskurs oder den Kurs, der Fachleute auf dem Gebiet des Empfangs von Gästen im Weinbaubetrieb vorbereitet, hinter sich haben.

  3. Der Administrator, der die Gaste empfängt, soll uber Information über den Weinbau und Weingewinnung verfügen. Kenntnisse über die Traditionen des Ortes wären auch wünschenswert.

  4. Der Administrator, der die Gaste empfängt, soll mindestens eine Fremdsprache sprechen.

Um die zusätzliche Information zu bekommen, wenden Sie sich bitte an:

Nationales Sekretariat der Bewegung des Weintourismus 
Viale Giorgio Lungarotti, 2
06089 - Torgiano (PG)
Tel/Fax  075 9889529
mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it
Banner
Banner
SCOPRI LE NUOVE PROPOSTE
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner